Startseite » Ratgeber » Gartenpflanzen » Dahlien – Bunte Blütenbälle

Dahlien – Bunte Blütenbälle

Dahlien - Bunte Blütenbälle Farbenprächtige Herbstblüher

Farbenprächtige Herbstblüher
Dahlien (Dahlia), auch Georgien genannt, sind die „Königinnen des Herbstes“. Sie begeistern uns mit Ihrem Formen- und Farbenreichtum. Verwandeln im Spätsommer den Garten in ein Feuerwerk der Farben.

Ab ins Beet
Die farbenfrohen Schönheiten aus Mexiko mögen keinen Frost und sollten daher auch erst ab Ende April gepflanzt werden. Bis Mitte Mai, nach den Eiseheiligen, empfiehlt es sich die Knollen mit umgedrehten Blumentöpfen vor den kalten Temperaturen zu schützen. Sie fühlen sich an einem sonnigen Standort mit nährstoffreichen Boden am wohlsten.

Pflege und Düngung von Dahlien
Die Pflege von Dahlien nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch, aber dafür belohnen Sie uns im Sommer und Herbst mit Ihrer zauberhaften Blütenpracht.

Um die Nährstoffversorgung sicher zu stellen, sollten Dahlien regelmäßig gedüngt werden. Schon bevor die Dahlien gepflanzt werden, sollte reifer Kompost in das Pflanzloch gegeben werden. Im Anschluss sorgt der egesa garten Blumendünger dafür, dass die Pflanzen gesund wachsen und reichlich blühen. Ab August sollten die Dahlien dann nicht mehr gedüngt werden um Sie auf die Winterpause vorzubereiten. So werden die Knollen angeregt Wasser zu speichern.

Wichtig ist auch: Gießen, Gießen, Gießen! Die mexikanischen Blütenbälle benötigen regelmäßig viel Feuchtigkeit. Staunässe sollte jedoch vermieden werden.

Die richtigen Begleitpflanzen
Dahlien lassen sich wunderbar kombinieren und farbenprächtige Gärten entstehen zu lassen. Grundsätzlich kann man hier mit komplementären Farben arbeiten um Spannung in das Beet zu bringen oder verwandte Farbtöne pflanzen um ein harmonisches Bild entstehen zu lassen. Besonders gut kommen die Dahlien in Gruppen neben Sonnenblumen (Helianthus annuus), Eisenhut (Aconitum) oder Rittersporn (Delphinium) zur Geltung. Ein schöner Partner für die Dahlien sind auch Gräser. Hier eignen sich z.B. das Lampenputzergras (Pennisetum setaceum) oder auch die Mähnengerste (Hordeum jubatum).

Einen hübschen Kontrast bilden auch Astern (Dendranthema x grandiflorum) oder auch Rosen (Rosaceae).

 

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren

Mehr zum Thema "Gartenpflanzen"

Stauden im Spätsommer

Den Sommer verlängern Im Spätsommer ist oft wieder Platz für neue Pflanz-Ideen: Mit leuchtenden Farben und…

Mediterraner Garten

Mittelmeer-Urlaub im eigenen Garten Blauer Himmel, Lavendelduft, leuchtende Zitronenbäume und Weinberge lassen uns vom Urlaub am…

Faszination Hortensie – traumschön & pflegeleicht

Sie sind nicht nur traumschön und in fast jedem Garten zu finden, sie sind auch sehr…

Rosen – königliche Schönheiten!

Rosen gelten als die Königinnen unter den Blumen! Durch ihren lieblichen Duft und prachtvolle Schönheit entzücken…

Zauberhafte Gräser

Ziergräser bieten mit ihrer visuellen Vielfalt ein besonders schönes Gestaltungselement. Von klein über groß, von leuchtend…

Sträucher – Farbenfroher Gartenschmuck

Vom Blütenstrauch bis zur immergrünen Kugel aus Buchsbaum. Sträucher geben jedem Garten Kontur und bilden neben…

Scroll Up