Home > Ratgeber > Beet & Balkon > Blühende Beet- und Balkonpflanzen

Blühende Beet- und Balkonpflanzen

Blühende Beet- und Balkonpflanzen

Die neue Blühsaison der farbenfrohen Beet- und Balkonpflanzen ist eröffnet!

Üppige Blumenpracht auf Balkon und Terrasse – endlich startet die Pflanzsaison für Balkonkästen und Pflanzschalen. Einen Hauch von südländischem Flair verbreiten Blumenampeln, die beispielsweise Ihren Hauseingang verschönern. Lieben Sie es einfarbig, Ton in Ton oder bevorzugen Sie eine bunte Blumenpracht? Den Farben der aktuellen Beet- und Balkonpflanzen sind keine Grenzen gesetzt. Wählen Sie Ihre Lieblingsfarbe oder kombinieren Sie Pflanzen farblich abgestimmt miteinander.

Die beliebten Klassiker unter den Balkonpflanzen sind nach wie vor Geranien und Petunien. Einfarbig blühende Petunien- oder Geranienpflanzen bilden einen dichten Blütenteppich und schmücken zuverlässig mit ihrem Flor Balkon und Terrasse. Die pflegeleichten Schönheiten blühen über den ganzen Sommer von Mai bis Oktober. Hierbei gilt: Je sonniger der Platz der Pflanzen, desto blühfreudiger sind sie.

Neueste Sorten lassen keine Langeweile aufkommen!

Die auffällig schöne Edel-Petunie „Phantom“ besticht durch ihre dunkelvioletten, fast schwarzen Blüten mit gelbem Stern. Sie eignet sich für die Bepflanzung von Blumenkästen, Kübeln und Ampeln an sonnigen bis halbschattigen Standorten. Als alleiniger Hingucker wirkt sie auffällig elegant, sie lässt sich aber auch kreativ mit anderen Sommerblumen kombinieren.

Die Sorte Calibrachoa „Cherry Star“, genannt Zauberglöckchen, verwandelt Ihren Balkon in ein Meer von Blüten! Diese Hängepetunie bringt einzigartige pinkfarbene Blüten mit gelbem Stern hervor. Eine weitereschöne Petuniensorte ist die Calibrachoa „Double Ruby“ zu finden, die nicht nur prächtig blüht, sondern auch anspruchslos und wenig arbeitsintensiv sein soll.

Die neue Begoniensorte „Klunker-Heidi“ fühlt sich im Halbschatten und in der Sonne wohl und bringt dort bis zum Eintreten der ersten Herbstfröste eine üppige Pracht aus gelb-orangen großen Blüten und geschwungenen dunkelgrünen Blättern hervor.

Die aktuelle Pelargoniensorte „Dufte Biene“ hat kleine Blüten in Burgunderrot und Weiß. Sie ist sehr robust und verträgt auch gelegentliche Trockenheit und Halbschatten. Obendrein hat sie noch einen weiteren Nutzen auf Balkon und Terrasse: Sie hält mit dem Zitrusduft ihrer Blüten Mücken fern.

Hängende Petunien und Geranien

Mit Farben spielen und clever kombinieren!

Probieren Sie neue Zusammenstellungen oder wählen Sie einen bunten Farbmix für Ihre Balkonbepflanzung. Als ideale Ergänzung zu den typischen Balkonpflanzen eignen sich beispielsweise Portulakröschen, Männertreu, Kapuzinerkresse oder die Immergrüne Kriechspindel. Auch Kräuter wie Thymian, Salbei oder Lavendel bilden als grüne Farbtupfer im Blumenkasten einen tollen Kontrast zu den blühfreudigen Arten.

Sonnenanbeter und Schattenliebhaber beachten!

Neben wahren Sonnenanbetern gibt es Sorten, die eher den Halbschatten oder Schatten bevorzugen, wie Fleißiges Lieschen oder Fuchsien. Hier gilt die Faustregel: Fuchsien in kräftigen Farben vertragen mehr Sonne als solche in zarten Farben.

egesa garten Tipp-Tipp: Blumenkästen für die Bepflanzung vorbereiten

Befreien Sie vor der Bepflanzung alle Töpfe und Kästen von Schmutz und Ablagerungen. Verwenden Sie am besten einen Handfeger und einen feuchten Lappen. Hartnäckige Kalkablagerungen lassen sich mit einer Drahtbürste entfernen (Vorsicht bei glasierter Keramik!) oder Sie stellen den ganzen Topf in ein Wasserbad, welches mit Essig oder Zitronensäure versetzt ist.

In den unteren Bereich des Blumenkastens wird eine Drainageschicht aus Blähton eingebracht, um einen Stau des Gießwassers in der Erde zu vermeiden. Weiterer Vorteil des Tons: Durch seine Wasser speichernden Eigenschaften gibt er an heißen Tagen noch langsam Feuchtigkeit an die Erde ab. Ein zwischen Ton und Erde gelegtes Trennvlies verhindert, dass Erde in die Drainageschicht eingeschwemmt wird.

Gepflanzt wird in hochwertige Kübelpflanzen- oder spezielle Geranien- bzw. Petunienerde. Mischen Sie speziellen Langzeitdünger für Balkonpflanzen der Erde bei, um Ihre Pflanzen über einen langen Zeitraum kontinuierlich mit Nährstoffen zu versorgen.

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren

Mehr zum Thema "Beet & Balkon"

Beet und Balkon richtig bepflanzen

Petunien, Geranien, Margeriten, Begonien und Co. eröffnen mit ihrer farbenfrohen Blüten den Sommer. Damit die üppige…

Frühlingsboten

Tschüss Winter! Am 20. März ist astronomischer Frühlingsanfang. Die Tage werden wieder länger, die Sonne immer…

Primelparade

Primeln gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Blühpflanzen im Frühjahr. Dies liegt an den vielen bunten…

Herbstzeit ist Heidezeit!

Besonders beliebt ist die Gattung Calluna, die mit den bekannten Züchtungslinien „Garden Girls®“ und „Beauty Ladies®“…

Mediterrane, immergrüne Zitruspflanzen

Zitruspflanzen sorgen im Garten und auf dem Balkon für ein ganz besonderes mediterranes Flair. Ihre immergrünen…

Tipps für das Ein- und Umtopfen

Im Mai ist es wieder Zeit, Balkonkasten und Kübel mit neuen Gewächsen zu bepflanzen oder die…

Scroll Up